Schriftgrad:   normal  .  groß  .  größer    
Teilen auf Facebook   Link verschicken   Drucken
 

Ausschreibung

 

 

DSSV

Ausschreibung

Laternenfest-Pokal 2017

Kutterrudern

 

 

Ausrichter:

Wassersportclub Halle e.V.

Schkeuditzer Str. 70

06116 Halle (Saale)

 

Christian Schlegel 0152 085 332 84

 

 

E-Mail:

Ort: Halle (Saale)
Termin: Samstag 26.08.2017
Meldeschluss:

(schriftliche Meldung an o.g.

Adresse oder per Online-Formular unter www.wsc-halle.de)

Startgebühr

50 €/Mannschaft

 

Überweisung auf das Konto des WSC Halle e.V.

Saalesparkasse bis 15.08.2017

keine Barzahlung am Wettkampftag!!!

 

IBAN: DE92 8005 3762 0388 0102 19

BIC: NOLADE21HAL

 

Teilnahmebedingung:  
  • Anerkennung der Campingplatzordnung / Badeordnung des Nordbades Halle
  • Anerkennung der aktuellen

    Sportbootordnung des DSSV

Altersklassen:

Altersklassen: Frauen-, Männer-, Junioren- und Mixmannschaften

Disziplin:

5000m Kutterrudern

An- und Abreise:

Die Anreise kann ab Freitag, den 25.08.2016 ab 16:00 Uhr erfolgen.

 

Entladung der  Kutter 08:00 Uhr bis 10:00 Uhr Samstag 26.08.2016 per Kran (Pfarrstraße)

 

Zeitfenster des Wettkampfes ca. zwischen 11 Uhr - 15 Uhr

 

die Rückverladung der Kutter per Kran erfolgt Sonntag 27.08.2016 ab 9 Uhr (Pfarrstraße)

 

Boote die außerhalb der Kranzeiten verladen werden, müssen dies zeitunabhängig per Slip an der Wasseranlage in der Emil-Eichhorn -Straße eigenständig vornehmen. Die Mannschaften bei denen das Zutrifft müssen bei der Anmeldung dies vermerken, da wir für sie eine Einfahrgenehmigung einholen. Nach der Verladung erfolgt das Abstellen der Fahrzeuge und Trailer in der Pfarrstraße.

Unterbringung:

Im eigenen Zelt oder Wohnmobil auf dem Campingplatz der Stadt

Halle in der Pfarrstraße.

(keine Parkmöglichkeit für PKW auf dem Campingplatz)

Verpflegung:

Eigenversorgung

(Vielseitige Angebote an Ständen auf dem Gelände des

Volksfestes Einkaufsmöglichkeiten sind in unmittelbarer Nähe)

Sonstiges:

Die Teilnahme am abendlichen Bootskorso ist möglich und wünschenswert. Für Dekorationsmaterial (Lampen; Girlanden e.c.t. ) muss jeder selbst sorgen - der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt. Außenbordmotor ist sehr zu empfehlen; (Teilnahme am Bootskorso bitte extra angeben)

Wichtig:

An den in die Punktewertung des DSSV eingehenden Läufen

dürfen nur Inhaber des Deutschen Sportausweises teilnehmen.

Dieser gilt als Startberechtigung und ist zur Kontrolle vorzulegen.

Der Laternenfestpokal ist eine offene Veranstaltung. Auch hier gilt für den Eintrag in die Punktewertung des DSSV die Vorlage des Deutschen Sportausweises.

Info:

www.wsc-halle.de

Teilnahmebedingung:

Die Anmeldung gilt als Erklärung, dass Boot und Besatzung allen

Anforderungen und Vorschriften entsprechen.

Mit der Anmeldung wird anerkannt, dass die Wettfahrtsleitung und

der Veranstalter keinerlei Verantwortung für Schäden aller Art und

deren Folgen übernimmt.

Anfahrt:

Anfahrpläne und Lagebeschreibungen werden nach der Anmeldung den Mannschaften auf Wunsch zugestellt.

 

Anmeldung für einen Ranglistenwettkampf des DSSV e. V.

Hinweis: Eine Kopie davon ist dem Wettkampfprotokoll an die jeweilige TK beizufügen!!!!

 

Verein/ Anschrift :

 

Wettkampf: Laternenfestpokal Halle/Saale 2016

 

Ansprechpartner:

 

Zu erreichen : Tel. Nr. Mobil:

 

Mail:

 

 

Lfd.

Nr.

Name, Vorname

Geb.

Datum

DSA Nr.

16. stellig

Ausw.

Nr.

 

1

 

 

 

 

2

 

 

 

 

3

 

 

 

 

4

 

 

 

 

5

 

 

 

 

6

 

 

 

 

7

 

 

 

 

8

 

 

 

 

9

 

 

 

 

10

 

 

 

 

11

 

 

 

 

 

„Haftungsausschluss – Haftungsbegrenzung – Unterwerfungsklausel

Die Verantwortung für die Entscheidung eines Bootsführers, an einer Wettfahrt teilzunehmen oder sie fortzusetzen, liegt allein bei ihm, er übernimmt insoweit auch die Verantwortung für seine Mannschaft. Der Bootsführer ist für die Eignung und das richtige seemännische Verhalten seiner Crew sowie für die Eignung und den verkehrssicheren Zustand des gemeldeten Bootes verantwortlich.

 

Der Veranstalter ist berechtigt, in Fällen höherer Gewalt oder aufgrund behördlicher Anordnungen oder aus Sicherheitsgründen, Änderungen in der Durchführung der Veranstaltung vorzunehmen oder die Veranstaltung abzusagen. In diesen Fällen besteht keine Schadenersatzverpflichtung des Veranstalters gegenüber dem Teilnehmer. Eine Haftung des Veranstalters, gleich aus welchem Rechtsgrund, für Sach- und Vermögensschäden jeder Art und deren Folgen, die dem Teilnehmer während oder im Zusammenhang mit der Teilnahme an der Veranstaltung durch ein Verhalten des Veranstalters, seiner Vertreter, Erfüllungsgehilfen oder Beauftragten entstehen, ist bei der Verletzung von Pflichten, die nicht Haupt-/bzw. vertragswesentliche Pflichten (Kardinalpflichten) sind, beschränkt auf Schäden, die vorsätzlich oder grob fahrlässig verursacht wurden. Bei der Verletzung von Kardinalpflichten ist die Haftung des Veranstalters in Fällen einfacher Fahrlässigkeit beschränkt auf vorhersehbare, typischerweise eintretende Schäden.

 

Soweit die Schadenersatzhaftung des Veranstalters ausgeschlossen oder eingeschränkt ist, befreit der Teilnehmer von der persönlichen Schadenersatzhaftung auch die Angestellten -Arbeitnehmer und Mitarbeiter -Vertreter, Erfüllungsgehilfen, Sponsoren und Personen, die Schlepp-, Sicherungs-, oder Bergungsfahrzeuge bereitstellen, führen oder bei deren Einsatz behilflich sind, sowie auch alle anderen Personen, denen im Zusammenhang mit der Durchführung der Veranstaltung ein Auftrag erteilt worden ist. Die gültigen Klassenvorschriften sowie die Vorschriften der Ausschreibung und Segelanweisung sind einzuhalten und werden ausdrücklich anerkannt.“ Ich versichere, dass für mein Boot eine Haftpflichtversicherung mit Einschluss des Regattarisikos besteht. Ich bin mit der elektronischen Erfassung und Speicherung meiner Daten einverstanden.